15.03.2017

Erstes Bundesland: Saarland verbietet Wahlkampfauftritte ausländischer Politiker

Das Saarland hat nun als Reaktion auf die Krise zwischen der Türkei und Deutschland als erstes Bundesland, Wahlkampfauftritte ausländischer Politiker verboten. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer sagte, man wolle nicht abwarten, bis sich die EU oder der Bund zu einer einheitlichen Regelung durchgerungen hätten. Das Saarland werde nun „alle Möglichkeiten ergreifen, solche Auftritte auf saarländischem Boden zu verbieten“, so die CDU-Politikerin und fügte hinzu: „Wahlkampfauftritte, die den inneren Frieden in unserem Land gefährden, gehören verboten.“

Quelle: shortnews.de
Bild-Quelle: shortnews.de – focus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.