Sturmböen in Deutschland fordern einen Toten und Verletzte

No votes yet.
Please wait...

In Brandenburg wurde ein Mann getötet. Er war mit seinem Auto unterwegs, als ein Baum auf dieses krachte. Zunächst konnte er noch in ein Krankenhaus gebracht werden, erlag dort aber seinen Verletzungen. Weiterhin wurden in Potsdam gleich drei Personen von einem umherfliegenden Werbeschild getroffen und verletzt. Sie wurden in einem Krankenhaus versorgt. In hunderten von Fällen mussten die Feuerwehren ausrücken, um umgestürzte Bäume aus dem Weg zu schaffen oder Baustellen abzusichern. Die Wind- und Sturmböen erreichten stellenweise Geschwindigkeiten von bis zu 80-90 km/h.

Quelle: shortnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.