01.05.2017

Extrembergsteiger Ueli Steck stürzt im Himalaja in den Tod

Der Bergsteiger Ueli Steck ist bei einer Himalaya-Expedition in Nepal tödlich verunglückt. Der 40-Jährige ist laut örtlichen Medien in der Nähe des Mount Everest vermutlich einen Hang hinabgestürzt. Der Schweizer zählte weltweit zu den besten Extremkletterern und hielt mehrere Rekorde für schnelle gewagte Aufstiege. 2015 hatte Steck in den Alpen alle 82 Gipfel über 4000 Meter in 62
Tagen erklommen. In der Szene war er unter dem Spitznamen „Swiss Maschine“ (Schweizer Maschine) bekannt.………

Bild-, Text- und Video-Quelle: youtube.com (User: euronews.com)

Nutzungsrecht: Schunck.info darf den Film nach geltendem Recht von der Plattform youtube.com einbetten. Für die Einhaltung der Rechtmäßigkeit zur Veröffentlichung dieses Films, ist auschließlich der Nutzer (wo der Film eingstellt wurde) verantwortlich. Schunck.info übernimmt deshalb keine Haftung.
Datenschutz zur Nutzung von youtube im „Impressum / Datenschutz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.