Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus

No votes yet.
Please wait...

Dresdner Jusos und der Mitglieder der Linksjugend haben an einem der Fahnenmasten vor dem Dresdner Rathaus die Regenbogenflagge (Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung) gehisst. Damit reagierten sie auf eine Anordnung der Stadtverwaltung, welche auch zum Christopher Street Day keine Ausnahme von der Flaggenverordnung zuließ und eine entsprechende Beflaggung ablehnte. Die Dresdner Juso-Vorsitzende Sophie Koch teilte mit, dass es ihrer Meinung nach höchste Zeit sei, dass sich die Stadt durch das Symbol der „Vielfalt von Lebens- und Liebensweisen“ gegen salonfähig werdende „rassistische und homophobe Äußerungen“ positioniere.

Quelle: shortnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.