29.06.2017

Verkehrssperrungen anlässlich der Tour de France 2017

Titz/Jülich/Aldenhoven (ots) – Am ersten Sonntag im Juli wird das größte Radsportereignis der Welt durch den Nordkreis rollen – die Tour de France durchquert am 02.07.2017 die Gemeinden Titz, Jülich und Aldenhoven.

Die Landesstraßen 136 und 241 werden in der Zeit zwischen circa 12:00 Uhr und etwa 17:00 Uhr für den regulären Straßenverkehr komplett gesperrt sein, sowohl inner- als auch außerorts. Ein Befahren oder Überqueren der Straßen wird nicht möglich sein.

Die Polizei und die beteiligten Kommunen werden einen möglichst reibungslosen Ablauf der Veranstaltung ermöglichen. Dazu gehört auch, Gefahren für Teilnehmer und Zuschauer zu minimieren. Größere Verkehrsstörungen abseits der Rennstrecke sollen nach Möglichkeit verhindert werden. Sollten Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten begangen werden, so hat die Polizei die entsprechenden rechtlichen Maßnahmen zu treffen.

Für die Sperrmaßnahmen innerhalb und außerhalb der Ortschaften sowie für die Überwachung von eingerichteten Parkverboten und gegebenenfalls erforderlichen Abschleppmaßnahmen sind die jeweiligen Kommunen Titz, Jülich und Aldenhoven zuständig. Diese informieren auch eigenständig über die anstehenden Sperrungen und bitten Bewohner und Besucher darum, Fahrzeuge rechtzeitig auf privaten Einfahrten oder außerhalb der Sperrstrecken abzustellen.

Titz http://www.gemeinde-titz.de/index.php

Jülich www.juelich.de/tourdefrance

Aldenhoven https://www.aldenhoven.de/rathaus/veroeffentlichungen/pressemitteilungen/Tour-de-France-Strassensperrungen.php

Die Kreispolizeibehörde Düren wünscht allen Anwohnern und Zuschauern einen erlebnisreichen Tag, egal ob am Streckenrand oder bei einem der zahlreichen Veranstaltungen im Kreis Düren rund um die Tour de France.

Quelle: ots – Polizei Düren
Archiv-Bild-Quelle: youtube.com (User: euronews.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.