29.07.2017

Motorradkontrollen im Odenwald

Rothenberg (ots) – 56 Motorräder schauten sich Beamte des Verkehrsdienstes des Polizeipräsidiums Südhessen und ihre Kollegen der Wachpolizei am Sonntag (23.07.) anlässlich einer Verkehrskontrolle auf dem Parkplatz Hömerichsbrunnen an der Landesstraße 3410 etwas genauer an. Einem 23-jährigen Kradfahrer aus Karlsruhe wurde die Weiterfahrt an Ort und Stelle untersagt sowie seine Maschine zwecks Erstellung eines Gutachtens sichergestellt.

An seinem viel zu lauten Krad war der eingebaute dB-Killer unzulässig gekürzt, wodurch die Betriebserlaubnis erlosch. Auf den Fahrer kommt ein Bußgeld von mindestens 90 Euro zu. Ein Strafverfahren wegen Kennzeichenmissbrauchs erwartet ein 50-Jähriger aus dem Rhein-Neckar-Kreis. Er hatte das Kennzeichen an seinem Bike hoch gebogen, vermutlich um die Ablesbarkeit zu erschweren. Wegen Überholens in einer Kurve, bei dem er einem entgegenkommenden Pkw gerade noch so ausweichen konnte, drohen einem 54 Jahre alten Biker aus dem Kreis Mosbach zudem ein Bußgeld von 100 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Bei den übrigen Motorrädern wurden überwiegend fehlende Reflektoren und unzureichende, zu kleine Spiegel festgestellt. Weiterhin wurden insgesamt elf Barverwarnungen erhoben, vier Verwarnungsgeldverfahren eingeleitet sowie mehrere Mängelkarten ausgestellt, um die fristgerechte Beseitigung der festgestellten Beanstandungen zu überwachen.

Quelle: ots – Polizeipräsidium Südhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.