Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

No votes yet.
Please wait...

Ungarn und die Slowakei klagten während der Flüchtlingskrise gegen die Umverteilung von 120.000 Flüchtlingen in der EU und werden wohl mit dieser Klage scheitern. Laut Ansicht des Generalanwalts am Europäischen Gerichtshof (EuGH) müssen beide Länder auch Flüchtlinge aufnehmen. Meistens folgen die Luxemburger Richter der Empfehlung ihres Gutachters. Yves Bot schrieb in seinem Schlussantrag, das Abkommen trage „wirksam und in verhältnismäßiger Weise“ dazu bei, dass Griechenland und Italien die Folgen der Flüchtlingskrise von 2015 bewältigen können.

Quelle: shortnews.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.