19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten

No votes yet.
Please wait...

Am Mittwoch hat die Bundespolizei einen 19-Jährigen festgenommen, der in vier Monaten 119 Anzeigen gesammelt hatte. Den Beamten ging ein ganz besonderer Fisch ins Netz. Der Zugbegleiter eines ICE aus Leipzig rief die Beamten zu Hilfe. In einem Zugabteil stellte er einen 19-jährigen Iraker fest, der laut Polizei ohne Fahrkarte fuhr und nicht bereit war, den fälligen Fahrpreis zu bezahlen. Bei einer routinemäßigen Überprüfung des 19-Jährigen stellten die Beamten fest, dass der junge Mann wegen 119 Straftaten angezeigt wurde. Aufgrund dieses beeindruckenden Registers strebte die Bundespolizeiinspektion Erfurt ein beschleunigtes Verfahren an. Die zuständige Staatsanwaltschaft Erfurt befürwortete dies und entschied auf eine richterliche Vorführung des 19-Jährigen am Amtsgericht zwecks Beantragung von Untersuchungshaft.

Quelle: ots – Bundespolizei Leipzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.