12.09.2017

Dresden: Etwa 70 Männer prügelten aufeinander ein

In der Dresdner Neustadt haben etwa 70 Schutzsuchende aufeinander eingeprügelt. Messer und abgeschlagene Bierflaschen dienten als Waffen. Anwohner hatten den Notruf gewählt und der Polizei auch Videoaufnahmen von den Gewalttaten zur Verfügung gestellt. Der Grund für die Schlägerei ist zunächst nicht bekannt. Nach Eintreffen der Polizei sind die Schläger in die angrenzenden Straßen geflüchtet. Nur die Verletzten, ein 15 Jahre alter Syrer und ein 20-jähriger Iraker blieben übrig und mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Quelle: shortnews.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.