08.08.2017

Ferrari wurde die Marke Testarossa aberkannt

Der Sportwagenbauer Ferrari hat seine Markenrechte an der deutschen und der internationalen Marke Testarossa verloren, so das Düsseldorfer Landgericht. Allerdings kann Ferrari gegen den Beschluss noch in Berufung gehen.

Nach Meinung des Gerichts habe Ferrari seit 20 Jahren den Markennamen nicht mehr genutzt, der letzte Testarossa wurde 1996 gebaut. „Eine Marke muss genutzt werden, damit sie geschützt bleibt. Das hat das Unternehmen hier nicht getan“, so das Gericht.

Mit dem Erlöschen der Marke Testarossa muss ein Nürnberger Spielzeughersteller, der geklagt hatte, keine Lizenzgebühren mehr bezahlen. Er will den Namen nun für Fahrräder, E-Bikes und Rasierer nutzen.

Quelle: shortnewws.de
Bild-Quelle: shortnews.de – spiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.