09.08.2017

Mutiger Autofahrer baut auf A9 absichtlich Unfall

No votes yet.
Please wait...

Bewusstlosen ausgebremst
Mutiger Autofahrer baut auf A9 absichtlich Unfall
Ein Autofahrer sah auf der Autobahn A9 einen gefährlich schlingernden Kleintransporter. Der Mann handelte sofort: Er fuhr mit seinem Auto vor den Transporter und ließ ihn auffahren. Dann bremste er ihn ab. Der Fahrer des Kleintransporters hatte einen Herzinfarkt erlitten. Die waghalsige Aktion rettete dem Fahrer wohl das Leben und verhinderte einen schweren Unfall.
Es ist eine wahre Heldentat: Ein mutiger Autofahrer hat auf der Autobahn A9 mit einer waghalsigen Aktion wohl gleich mehrere Menschenleben gerettet.
Christian Glonner fuhr am Sonntagnachmittag mit seinen drei Kindern und seiner Frau auf der Fahrt in Richtung Bayern. Kurz vor Bad Dürrenberg bemerkte er, wie mehrere Autos Vollbremsungen hinlegten. Dann sah er einen Kleintransporter, der unkontrolliert immer wieder gegen die Leitplanken stieß. „Schau mal, der ist bewusstlos“, habe er seiner Frau gesagt, erinnert sich Glonner im Gespräch mit FOCUS Online.
„Ich sagte meiner Frau und meinen Kindern: Haltet euch fest, den bremsen wir aus.“ Tatsächlich setze er sich mit seinem Chevrolet bei Tempo 70 vor den Kleintransporter. Dieser verhakte sich in der Anhängerkupplung des Chevrolets. Glonner bremste das Gespann ab. Sofort schickte er seine Kinder über die Leitplanken in Sicherheit. Dann half er dem bewusstlosen Lasterfahrer. „Er war nicht ansprechbar. Ich habe ihm auf die Brust gehauen.“ Wenige Minuten später kam der Notarzt. Der polnische Fernfahrer überlebte.
Es ist wohl nicht da einzige Menschenleben, welches Glonner mit seiner Aktion gerettet hat.
„Wenn der Wagen unkontrolliert über die Autobahn gefahren wäre, hätte es eine gefährliche Massenkarambolage gegeben.“ Glonner sagt auch: „Es war keine Rambo-Aktion. Ich bin ein erfahrener und guter Autofahrer. Ich habe meine Familie nicht in Gefahr gebracht.“..

Bild-, Text-und Video-Quelle: youtube.com (User: express)

Nutzungsrecht: Schunck.info darf den Film nach geltendem Recht von der Plattform youtube.com und / oder vimeo.com einbetten. Für die Einhaltung der Rechtmäßigkeit zur Veröffentlichung dieses Films, ist auschließlich der Nutzer (wo der Film eingstellt wurde) verantwortlich. Schunck.info übernimmt deshalb keine Haftung.
Datenschutz zur Nutzung von youtube im „Impressum / Datenschutz“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.