11.08.2017

Belm: Zeugen nach Straßenverkehrsgefährdung gesucht

Osnabrück/Belm (ots) – Am Mittwochmorgen wurde der Polizei eine Straßenverkehrsgefährdung gemeldet. Ein 55 Jahre alter Autofahrer war gegen 10.30 Uhr mit seinem schwarzen Audi A 4 von Belm in Richtung Osnabrück unterwegs. An der Einmündung Bremer Straße/Dorfstraße, stieß er beinahe mit dem Auto eines 45-Jährigen zusammen, der den Unfall nur durch ein starkes Abbremsen und Ausweichen verhindern konnte. Der 55-Jährige fuhr unterdessen weiter bis zur Schützenstraße. Dabei soll er starke „Schlangenlinien“ gefahren sein und eine Verkehrsinsel überfahren haben. Die alarmierten Polizisten kontrollierten den Mann und stellten fest, dass er unter Medikamenteneinfluss stand. Die Beamten brachten den Mann zur Wache. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurde sein Führerschein sichergestellt und ihm eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde dem 55-Jährigen untersagt. Nun sucht der Verkehrsunfalldienst weitere Zeugen und Geschädigte. Hinweise zu der Straßenverkehrsgefährdung werden unter der Rufnummer 0541/327-2315 erbeten.

Quelle: ots – Polizeiinspektion Osnabrück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.