Düsseldorf will an RWE-Aktien festhalten

Die Landeshauptstadt Düsseldorf setzt auf den Essener Energieversorger RWE. „Wir halten vorerst an unserem RWE-Anteil fest“, sagte Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Samstagausgabe). „Ein finanzielles Engagement bei RWE ist perspektivisch eine intelligente Sache“, fügte er hinzu. Rund 5,7 Millionen RWE-Aktien befinden sich über die Rheinbahn im Besitz der Landeshauptstadt. „Es ist eine weit verbreitete Mär, Düsseldorf habe sich von sämtlichen RWE-Aktien getrennt“, sagte Geisel. „Tatsächlich sind wir immer noch einer der größeren RWE-Aktionäre.“ Anfang Juli hat Geisel den Verwaltungsratsvorsitz beim Verband der kommunalen RWE-Aktionäre (VkA) aus dem Rheinland übernommen und in dieser Funktion Günther Schartz aus Trier-Saarburg abgelöst. „Mir geht es um einen vertrauensvollen Austausch mit dem Vorstand, wie es üblich ist für einen Großaktionär“, sagte Geisel.

Quelle: ots – Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.