21.08.2017

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

No votes yet.
Please wait...

Forscher für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie an der Universität Würzburg haben einen Kaugummi entwickelt, der dabei helfen soll, bakterielle Entzündungen im Mund zu erkennen. Schmeckt dieser nach kurzer Zeit bitter, ist dies ein Warnsignal für den Patienten, denn dann stimme etwas im Mundraum nicht. Die Schnelldiagnose könnte für Träger von Zahnimplantaten wichtig sein: „Das Hauptproblem mit Implantaten ist, dass sich nach fünf oder zehn Jahren Bakterien dort entwickeln können. Und der Patient merkt die Entzündungen im Mundraum nicht, weil durch die Implantate die Nerven komplett zerstört sind“.

Quelle: shortnews.de
Bild-Quelle: shortnews.de – spiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.