Berlin: Jugendlicher zündet Sitz in S-Bahn an

No votes yet.
Please wait...

Berlin – Treptow/Köpenick (ots) – Donnerstagabend setzte ein 14-Jähriger einen Fahrgastsitz einer S-Bahn in Brand. Fahrgäste zeigten Zivilcourage und hielten den Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Gegen 20 Uhr befand sich der junge Mann aus Berlin-Weißensee in einer S-Bahn der Linie S41 zwischen den Bahnhöfen Schönhauser Allee und Treptower Park. Der Jugendliche setzte während der Fahrt die Rückenlehne eines Sitzes mit Hilfe einer Spraydose und eines Feuerzeugs in Brand. Daraufhin griffen Reisende ein und hielten den 14-Jährigen bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest. Durch das Zündeln entstand eine ca. 40 cm² große Brandstelle. Fahrgäste kamen dabei nicht zu Schaden.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein, stellten die Tatmittel sicher und informierten die Erziehungsberechtigten.

Quelle: ots – Bundespolizeidirektion Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.