Wegen brutaler Vergewaltigung: Leipziger Polizei rät Frauen, nicht allein zu joggen

In Leipzig kam es am Donnerstag gegen 9:30 zu einer brutalen Vergewaltigung. Opfer war eine 50-jährige Frau, die in einem beliebten Leipziger Park, dem Rosental, joggte.

Der Triebtäter ging dabei so brutal zu Werke, dass die Frau nach der Tat notoperiert werden musste. Von dem 25- bis 35-jährigen dunkelhaarigem Mann mit ungepflegtem Bart fehlt bis jetzt jede Spur. Im Rosental kam es erst kürzlich zu ähnlichen Vorfällen.

Unter Anderem wurde dort eine 82-Jährige Dame von einem Mann an den Busen gefasst.Deshalb rät die Polizei Frauen nun, sich möglichst nicht mehr allein im Rosental aufzuhalten. Auch solle man dort Vorsicht walten lassen, und sich ggf. öfter einmal umschauen, sofern man gerade jemanden überholt habe.

Quelle: shortnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.