Diesel-Gipfel – Kommentar –

No votes yet.
Please wait...

Die Kanzlerin redet mit den Kommunen über Luftqualität. Der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs ist auch ein Thema. Das alles geschieht, um das Auto, speziell den Diesel, vor drohenden Fahrverboten zu schützen. Aber sei es drum. Die Krise des Diesels kann für die Städte zur Chance werden. Denn jetzt fließt Geld, eine Milliarde Euro. Es liegt an den Kommunen, das Geld sinnvoll auszugeben. Ziel muss es sein, den Pkw-Verkehr zu reduzieren. Dass so viele den Wagen nutzen, ist ja nicht nur ihrer Bequemlichkeit geschuldet. Sondern genauso auch mangelnden Alternativen. Zu wenig Park-and-Ride-Möglichkeiten, zu schlechte Verbindungen. Gefragt ist eine intelligentere lokale Verkehrspolitik mit Radschnellwegen, Carsharing und vor allem mehr öffentlichen Verkehrsangeboten. Das Zweite ist der Wirtschaftsverkehr. Es ist völlig unverständlich, warum nicht wenigstens die Busse schneller auf saubere Antriebe umgestellt werden. Ignoranz auf vielen Seiten. Das muss sich ändern.

Quelle: ots
Kommentar von Werner Kolhoff Werner Kolhoff(Mittelbayerische Zeitung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.