19.09.2017

VW muss 1,8 Millionen Autos in China zurückrufen

Der deutsche Automobilkonzern Volkswagen hat erneuten Ärger und muss nun 1,8 Millionen Fahrzeuge in China zurückrufen. Schuld ist diesmal nicht der Abgasskandal, sondern möglicherweise defekte Einspritzpumpen, wie die chinesische Verbraucherschutzbehörde mitteilte. Es handelt sich um zwei Modelle, die VW zusammen mit dem chinesischen Partner FAW produziert.

Quelle: shortnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.