08.09.2017

Angeblicher Kriegsfotograf von Internet-Nutzern als Fälscher entlarvt

No votes yet.
Please wait...

Der Brasilianer Eduardo Martins wurde zum Internet-Star, weil er seine Leukämie überlebte und dann zum Kriegsfotograf wurde, weil er nichts mehr fürchte. Seine Fotos aus Mossul, Mogadischu oder Aleppo auf Instagram galten als Sensation, sogar renommierte Medien wie das „Wall Street Journal“ oder die BBC verwendeten seine Bilder. Doch nun wurde der 32-Jährige von Internet-Nutzern als Fälscher entlarvt, denn er hat dieser Bilder von anderen Kriegsfotografen gestohlen, manipuliert und als eigene Werke ausgegeben. Martins ist inzwischen untergetaucht, der Fall wird geprüft und die Fotoagentur Getty Images entfernte seine Fotos.

Quelle: shortnews.de
Bild-Quelle: shortnews.de – derstandard.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.