Schreie und Schläge: Verwirrte Frau sorgt im Bremer Hauptbahnhof für Aufsehen

Bremen (ots) – Eine verwirrte Frau hat am Samstagmorgen gegen 07:20 Uhr im Bremer Hauptbahnhof für Aufsehen gesorgt. Nachdem die 55-jährige Bremerin einem Reisenden am Fahrkartenautomaten half, ihm jedoch seine 20 Euro nicht zurückgeben wollte, wurde die Bundespolizei informiert. Zwar händigte sie dem Reisenden das Geld wieder aus, wies jedoch zunehmend Verhaltensstörungen auf und warf sich aus Protest gegen die Personalienfeststellung auf den Boden. Sie war bereits polizeilich bekannt.

Die sich heftig wehrende Frau schrie weiter laut herum und schlug um sich. Sie musste schließlich zu ihrem eigenen Schutz im Streifenwagen vom Bahnhofsplatz zur Wache transportiert werden. Nach ärztlicher Untersuchung wurde sie in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Quelle: ots – Bundespolizeiinspektion Bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.