10.09.2017

Til Schweiger lobt Lindners Krim-Äußerungen und will vielleicht FDP wählen

Der Schauspieler und Produzent Til Schweiger hat die umstrittenen Krim-Äußerungen von FDP-Chef Lindner verteidigt und für eine neue Russland-Politik geworben. „Die russische Mentalität ist uns viel näher als die amerikanische“, sagte Schweiger der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Vielleicht wähle ich FDP.“ Lindners „rationale Haltung in der Russland-Frage“ gefalle ihm, so Schweiger. „Das gute Verhältnis zu Russland ist in unserem Interesse. Lasst uns mal wieder Realpolitik machen.“ Die Sanktionen dienten nur den Interessen der USA. „Ich fand gut, dass das mal einer sagt.“ Die Äußerungen des Sängers Xavier Naidoo, nach denen Deutschland fremdregiert sei, verteidigte Schweiger. Fremdregiert würde er nicht sagen, so Schweiger. „Aber unsere Politik orientiert sich viel zu sehr an den Interessen Russlands.“ Im Übrigen sei Naidoo weder homophob, noch radikal, noch rechtsnational.

Quelle: ots – Rheinische Post
Bild-Quelle: shortnews.de – huffpost.com

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.