13-09.2017

Wietzendorf: Tödlicher Verkehrsunfall

Wietzendorf: Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag, gegen 17:15 Uhr, auf der Kreisstraße 12 zwischen Wietzendorf und der Bundesstraße 3. Ein 28-Jähriger aus Faßberg überholte mit seinem Ford Fiesta mit hoher Geschwindigkeit zwei Fahrzeuge auf dem Weg von der B3 kommend in Richtung Wietzendorf. In einer langgezogenen Rechtskurve verlor der Faßberger die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Er kollidierte mit einem entgegenkommenden Nissan, schleuderte nach rechts in den Grünstreifen und prallte mit der Fahrertür gegen einen Baum. Der 28-jährige Fahrer wurde durch den Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch vor Eintreffen der Rettungskräfte am Unfallort. Der 66-jährige Fahrer des entgegenkommenden Nissans kam im Grünstreifen zum Stehen und wurde ebenfalls in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Nach einer guten halben Stunde konnte die Freiwillige Feuerwehr Wietzendorf den 66-Jährigen schwerverletzt aus seinem Fahrzeug bergen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule in Hannover geflogen und befindet nach Angaben der Ärzte aktuell außer Lebensgefahr. Während der Bergungsarbeiten war die K12 über einen Zeitraum von rund drei Stunden vollgesperrt. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Zwei weitere Fahrzeuge wurden durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt, die Fahrer blieben jedoch verletzungsfrei.

Bild- und Text-Quelle: ots – Polizeiinspektion Heidekreis

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.