BAB 81: Auffahrunfall legt Verkehr lahm

No votes yet.
Please wait...

Möglingen: Ein Auffahrunfall zwischen zwei LKW sorgte am Mittwochnachmittag für mehrere Kilometer Stau rund um Bundesautobahn 81. Der Unfall ereignete sich gegen 14.45 Uhr im Bereich der Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd. Eine 46 Jahre alte Peugeot-Lenkerin bemerkte auf ihrer Fahrt in Richtung Heilbronn wohl recht spät, dass sie an dieser Anschlussstelle die Autobahn verlassen wollte. Hierauf zog sie kurz vor Ende des Verzögerungsstreifens ihren Wagen vom mittleren Fahrstreifen nach rechts. Ein 29-jähriger Sattelzuglenker, der auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, musste aufgrund ihres Fahrmanövers auf die Bremse treten.

Sein Hintermann, ein 24 Jahre alter LKW-Fahrer, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf. Im Zuge der Unfallaufnahme waren der Verzögerungsstreifen, die rechte und die mittlere Spur gesperrt. Während der Sattelzug fahrbereit blieb, musste der LKW, an dem auch ein Anhänger hin, abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden dürfte sich auf rund 29.000 Euro belaufen. Gegen 17.15 Uhr konnten alle Fahrstreifen wieder frei gegeben werden. Der Stau auf der Autobahn belief sich auf bis zu 14 Kilometern.

Quelle: ots – Polizeipräsidium Ludwigsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.