Katalonien – Kommentar –

No votes yet.
Please wait...

Ein Hauch von Vernunft weht durch Spanien. Sowohl in Madrid als auch in Barcelona haben sich die führenden Politiker für den Moment auf das wichtigste Kapital besonnen, das sie noch haben: Zeit. Jetzt fragt sich, ob beide Seiten die Zeit zu nutzen wissen. Das würde zunächst bedeuten, von der kindischen Sichtweise herunterzukommen, dass Gut und Böse klar zu unterscheiden seien. Von Barcelona aus wäre anzuerkennen, dass eine reformierte Form der Autonomie innerhalb Spaniens dem Volkswillen am ehesten entspräche. Madrid aber müsste verstehen, dass die Motive vieler Katalanen nicht einfach nationalistisch sind, sondern mit realen historischen, politischen und sozialen Demütigungen zusammenhängen. Eine Menge Zeit wäre dafür nötig. Und erst recht etwas anderes, das schon fast verloren schien: politische Vernunft. Nicht nur ein Hauch.

Quelle: ots
Kommentar aus Frankfurter Rundschau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.