Gefahrgutunfall im Gewerbegebiet „Erfurter Kreuz“

Arnstadt – Ilmkreis (ots) – Am 12.10.2017, gegen 11.00 Uhr, wurde auf einem Betriebsgelände in der August-Broemel-Straße beim Verladen ein Fass mit 1000 Liter Inhalt eines ätzenden Stoffes beschädigt. Der Unfall ereignete sich in einer abgeschlossenen Halle. Trupps der Feuerwehr Arnstadt binden momentan in Chemikalienschutzanzügen den Stoff. Wegen der baulichen Begebenheiten am Ereignisort bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung oder die Umwelt. Die Mitarbeiter der angrenzenden Hallen und des Bürogebäudes konnten zügig ihrer Arbeit wieder aufnehmen. Ein Mitarbeiter wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. (aha)

Quelle: ots – Thüringer Polizei (Landespolizeiinspektion Gotha)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.