Hamburg: Zoll stellt mehr als 14 Kilogramm Speed und Bargeld sicher

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hamburg (ots) – In einer Wohnung in Hamburg haben Zöllner am Donnerstag mehr als 14 Kilogramm Speed, mehrere hundert Potenztabletten und knapp 12.000 Euro Bargeld sichergestellt. Der Tatverdächtige wurde durch die Fahnder vorläufig festgenommen.

Der Beschuldigte war wegen des Handels mit Marihuana ins Visier der Zollfahndung geraten. Bei der gestrigen Durchsuchung seiner Wohnung im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hamburg fanden die Beamten im Keller mehr als 14 Kilogramm Amfetamin. „Dem Zoll in Hamburg gelang damit erneut ein bedeutender Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität“, so Stephan Meyns, Sprecher der Hamburger Zollfahndung, zu der gestrigen Sicherstellung. Über 700 Potenzpillen gingen den Zöllnern in den Wohnräumen ebenfalls ins Netz. Etwa 12.000 Euro Bargeld wurden sichergestellt. Es besteht der Verdacht, dass dieses Geld aus illegalen Rauschgiftgeschäften stammt. Der 38-jährige Verdächtige wird sich nun wohl wegen des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten müssen. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Die Betäubungsmittel haben einen Straßenverkaufswert von über 200.000 Euro. An der Durchsuchung waren sechs Zollbeamte beteiligt. Die weiteren Ermittlungen des Zollfahndungsamtes Hamburg dauern noch an.

Quelle: ots – Zollfahndungsamt Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.