Hamburg: Pärchen-Streit eskaliert am Bahnsteig- Freund musste mit Bisswunde in ein Krankenhaus eingeliefert werden

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hamburg (ots) – Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei kam es am 05.11.2017 gegen 09.20 Uhr auf dem S-Bahnsteig im Bahnhof Harburg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem alkoholisierten Pärchen (m.29, w.25).Nach einer verbalen Auseinandersetzung am Bahnsteig forderte die junge Frau ihren Wohnungsschlüssel von ihrem Freund zurück. Offensichtlich war der 29-Jährige nicht bereit der Aufforderung zur Herausgabe des Schlüssels nachzukommen.

Nachdem die Frau dann versuchte den Schlüssel aus der Hosentasche ihres Freundes zu entnehmen, soll der Beschuldigte der 25-Jährigen an den Haaren gezogen und ihr in das Gesicht geschlagen haben. Laut Zeugenaussagen folgten anschließend auch übelste Beleidigungen gegen die Geschädigte. Dieses Vorgehen quittierte die Frau dann mit einem kräftigen Biss in den Daumen des Mannes. Eine alarmierte Streife der Bundespolizei führte das „Pärchen“ getrennt voneinander zum Bundespolizeirevier im Bahnhof Harburg. Durchgeführte Atemalkoholtests ergaben 1,59 Promille bei dem 29-Jährigen und 1,04 Promille bei der jungen Frau.

Der Mann erlitt eine tiefe Bissverletzung am Daumen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Gegen beide Personen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Quelle: ots – Bundespolizei Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.