Bad Doberan: Polizeibeamte stellen Vandalen auf frischer Tat

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Bad Doberan (ots) – Am Sonntagmorgen meldete sich gegen 06:40 Uhr ein Zeuge, der in Bad Doberan aus dem Klosterhof heraus zunächst verdächtige Geräusche wahrnahm. Im Klosterhof angekommen, erblickte er einen jungen Mann, welcher sich an einem dort abgestellten Pkw Skoda zu schaffen machte und informierte den Polizeinotruf. Zwei sofort eingesetzte Funkstreifenwagen des Polizeihauptrevieres konnten den flüchtenden Täter stellen und weiteren polizeilichen Maßnahmen unterziehen.

Wie sich nach Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges herausstellte, hatte der Täter beide Seitenspiegel abgetreten, mehrere Seitenscheiben eingeschlagen, beide amtliche Kennzeichen und die Scheibenwischer
abgerissen. Anschließend hat der TV den gesamten Innenraum verwüstet, Hebel an der Lenksäule abgebrochen und die Frontscheibe von innen herausgetreten. An dem acht Jahre alten Fahrzeug entstand ein Sachschaden von mindestens 6000 Euro. Die durch die Polizei informierte Halterin erschien am Tatort und blickte fassungslos und aufgelöst auf ihr völlig zerstörtes Fahrzeug. Bei dem polizeilich bisher nicht bekannten Täter wurden 0,78 Promille Alkohol in der Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter
Drogenvortest verlief positiv.

Gegen den Täter wurden Anzeigen wegen Sachbeschädigung und des Verstoßes gegen das etäubungsmittelgesetz erstattet. Er wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen von der Dienststelle entlassen.

Quelle: ots – Polizeipräsidium Rostock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.