04.12.2017

A1: Verkehrsunfall in Fahrtrichtung Osnabrück

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Bremen (ots) – Am 04.12.2017 gegen 13:50 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 1 mit Fahrtrichtung Osnabrück, etwa in Höhe der Anschlussstelle Arsten, zu einem Verkehrsunfall, in dessen Verlauf eine rumänische Sattelkombination auf einen am Stauende stehenden, 31jährigen deutschen LKW-Fahrer und dessen Sattelkombination auffuhr. In der Folge knickte dias Fahrzeug des 32jährigen Rumänen ein, stellte sich quer und blieb schlussendlich in der Mittelschutzplanke stecken. Die Hauptfahrbahn (hier alle drei Fahrstreifen) war somit blockiert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Mittelschutzplanke derart verbogen, dass diese, nebst verunfallter Sattelkombination, teilweise in den linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Hamburg ragte, was eine Sperrung des linken Fahrstreifens unumgänglich machte.

Verletzt wurde niemand. Die rumänische Sattelkombination war nicht mehr fahrbereit und wurde mit schwerem Gerät geborgen. An der deutschen Sattelkombination entstand nur leichter Sachschaden – eine Weiterfahrt in eine Werkstatt konnte erfolgen. Zum aktuellen Zeitpunkt dauert die Bergung noch an – u.a. muss der Dieseltank der rumänischen Sattelkombination durch die Feuerwehr leergepumpt und das mit Dieselkraftstoff verunreinigte Erdreich abgetragen werden, letzteres wurde über die Autobahnmeisterei veranlasst. In beide Fahrtrichtung entstand erheblicher Rückstau: in Richtung Hamburg ca. 5 km und Richtung Osnabrück etwa 12 km. Auch im Stadtgebiet Bremens war infolge des Unfalls ein erhbelicher Zuwachs an Individualverkehr zu verzeichnen. Dieser führte im Ergebnis ebenfalls zu langen Staus im Stadtgebiet.

Bild- und Text-Quelle: ots – Pressestelle Polizei Bremen

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.