A7: Anhängelast deutlich überschritten

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Neumünster – Ein rumänisch-ungarisches Fahrzeuggespann fiel heute (06.12.17, kurz nach 12 Uhr) einer Funkstreife des Polizei-Autobahnreviers Neumünster auf der A7 auf. Der rumänische Fahrer (30) führte hinter seinem VW-Crafter einen Anhänger, der mit einem Klein-Lkw beladen war. Die zulässige Anhängelast des Crafters beträgt 2000 kg, die gemessene Anhängelast jedoch knapp 3800 kg. Die errechnete Anhängelastüberschreitung von rund 90 Prozent kostete den Fahrer knapp 300 Euro Sicherheitsleistung. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der beladene Anhänger muss nun von einem Ersatzfahrzeug abgeholt werden.

Quelle: ots – Polizeidirektion Neumünster

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.