Tötungsdelikt in einer Neubrandenburger Kleingartenanlage

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Neubrandenburg (ots) – Am 02.01.2018, um 10:38 Uhr, wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg über eine vermeintlich hilflose Person in einer Kleingartenanlage am Mühlendamm in Neubrandenburg informiert. Der ebenfalls vor Ort gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod der 36-jährigen, männlichen Person feststellen.

Im Nahbereich des Auffindeortes konnte eine ebenfalls männliche, 51-jährige Person angetroffen werden, bei welcher ein Zusammenhang mit dem Versterben der Person nicht ausgeschlossen werden konnte. Nach einer ersten Befragung erfolgte die vorläufige Festnahme der Person. In der Folge übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg die weiteren Ermittlungen. In der durchgeführten Vernehmung räumte die Person ein, den Verstorbenen getötet zu haben. Die Haftprüfung erfolgt am morgigen Tag. Die Ermittlungen zur genauen Todesursachen dauern an. Bei Vorliegen neuer Erkenntnisse wird unaufgefordert nachberichtet.

Quelle: ots – Polizeipräsidium Neubrandenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.