Mehr Drogen in Berliner Gefängnissen gefunden

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Berlin – In Berlins größten Haftanstalten sind 2017 mehr Drogen gefunden worden als im Vorjahr. Nach Informationen des „Tagesspiegels“ wurden in den Gefängnissen Moabit, Tegel, Plötzensee, Heidering und der Jugendstrafanstalt 2017 im Schnitt fast zehn Prozent mehr Cannabis, Heroin und Kokain konfisziert als 2016. „Ja, wir haben ein Drogenproblem in unseren Anstalten“, sagte Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) dem „Tagesspiegel“. „So wie das in Gefängnissen fast überall der Fall ist.“ Man habe Kontrollen intensiviert, weshalb zuletzt mehr Drogen gefunden worden sein könnten. Behrendt sagte weiter, noch im Januar schlössen 30 zusätzliche Männer und Frauen ihre Ausbildung für den Vollzug ab.

Quelle: ots – Der Tagesspiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.