Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

In Bremen soll für die Hindu-Gemeinde ein neuer Tempel gebaut werden und den Platz dafür soll eine Kuh prüfen. „Bei uns ist die Kuh heilig. Das sind Götter“, erklärt der Gemeindesprecher Pathmakaran Pathmanathan: „Wir wollen, dass die Kuh zustimmt.“ Dazu soll die Kuh eine halbe Stunde auf dem Grundstück bleiben und man sehe dann, ob sie sich wohlfühlt.

Quelle: shortnews.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.