München:Schwangere Nigerianerin am Rangierbahnhof aufgegriffen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Durch eine Mitarbeiter der Deutschen Bahn wurde am Sonntagmorgen die Polizei gerufen. Man hatte „betriebsfremde Personen“ auf dem Gelände des Rangierbahnhofes entdeckt. Die Polizei griff wenig später eine schwangere 22-Jährige, deren 25-jährigen Partner und die zehn Monate alte Tochter des Paares auf. Die Familie stammt aus Nigeria. Von Verona über Kufstein bis nach München war die Gruppe auf dem Güterzug 34128 unterwegs gewesen und unerlaubt eingereist. Wegen Unterkühlung kamen alle Personen in ein Krankenhaus. Die bayerische Landespolizei hat die weitere Bearbeitung übernommen.

Quelle: shortnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.