14.02.2018

Nagold: Schwerverletzter mit Hubschrauber in Klink nach Verkehrsunfall geflogen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Nagold (ots) – Zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen wurden am Mittwochmorgen gegen 06:22 Uhr die Feuerwehr Nagold alarmiert. Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich L 361 Ecke Graf-Zeppelinstraße zwischen Nagold und Mötzingen mit mehreren Fahrzeugen und eingeklemmten Personen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurden zwei verunfallte Fahrzeuge vorgefunden; in einem Fahrzeug war der Fahrzeugführer noch eingeklemmt. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde die Tür geöffnet sowie das Dach abgenommen. Somit konnte eine patientenschonende Rettung durchgeführt werden. (weiter nach den Bildern…)

Aufgrund der schweren Verletzungen wurde die Person mit dem Rettungshubschrauber nach Tübingen geflogen. Der andere Verkehrsteilnehmer wurde mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Nagold gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, sowie für die Fahrbahnreinigung und Unfallaufnahme wurde die L361 in Richtung Mötzingen in beide Richtungen für zwei Stunden voll gesperrt. Bei der am Unfall beteiligten Fahrzeuge entstand Totalschaden und diese mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Nagold war mit 24 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort. Ebenfalls an der Einsatzstelle waren die Besatzung eines Rettungshubschraubers aus Villingen-Schwenningen, zwei Rettungswagen und ein Notarzt sowie die Polizei mit vier Fahrzeugen und acht Polizeibeamten. Für den genauen Unfallhergang und die Schadenshöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Bild- und Text-Quelle: ots (Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.