Warum immer noch hauptsächlich Frauen die Hausarbeit erledigen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Bei einer im Jahr 2008 durchgeführten Studie gaben 90 Prozent der befragten Paare an, dass die Hausarbeit zwischen zwei Partnern gerecht aufgeteilt werden sollte. Die Studie fand aber ebenfalls heraus: „Diese Vorstellungen gelangen jedoch in vielen Fällen nur eingeschränkt zur praktischen Umsetzung.“

Und heute, zehn Jahre später, sieht es nicht viel anders aus. Der Gender-Forscherin Maria Mesner zufolge verrichten immer noch 80 Prozent der Frauen die Hausarbeit und nur ein Drittel der Männer.

Nach der Familienforscherin Sabine Buchebner-Ferstl fallen Paare vor allem nach der Geburt des ersten Kindes in veraltete Rollenmuster. Davor sei die Hausarbeit egalitärer aufgeteilt, nach der Geburt allerdings gäbe es einen Traditionalisierungseffekt. Sie rät Paaren, offen über das Thema zu diskutieren.

Quelle: shortnews.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.