Ein Bild von „Bild“ – Kommentar –

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die „Bild“-Zeitung weiß, was richtig und was falsch ist. Zwischentöne komplizieren die schlichten Wahrheiten zu sehr. Zur Zeit ist die SPD so grundfalsch, dass sie auf der Seite eins sogar das vielbeschworene Bild von „kriminellen Ausländern“ überlagert. „Bild“ ist sicher: Die SPD lässt Hunde über die Groko abstimmen, die Jusos engagieren russische Internettrolle, um die Wahl zu manipulieren. Der Realitätsbezug beider Seite-eins-Nachrichten entspricht dem des Berichts über einen Ausländer-„Sexmob“ auf der Frankfurter Zeil. Alles erfunden! Nicht von „Bild“, außer der selbst gemachten Hunde-Story und der Ausländer-Wahl-Geschichte, aber von „Bild“ spektakulär dem Leservolk präsentiert. „Bild“ wurde hereingelegt, aber ist „Bild“ deswegen ein Opfer? Die Fälschungen, auf die wir hereinfallen, sagen viel über unsere eigenen Werte aus. Spätestens da relativiert sich der winzige Rest Mitgefühl. „Bild“ geht es nicht um Mitgefühl oder Verständnis, es geht um Hetze, Missgunst und Niedertracht.

Quelle: ots
Kommentar aus Frankfurter Rundschau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.