DOSB-Vize hofft auf erneute Olympia-Kandidatur

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Walter Schneeloch, Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) hofft, dass es durch das positive Abschneiden der deutschen Mannschaft bei den Winterspielen zu einem Umdenken hinsichtlich einer erneuen Olympia-Bewerbung kommt. „Wir können aus deutscher Sicht in der Summe von einem insgesamt tollen Abschneiden und – trotz einiger sicherlich steigerungsfähiger Disziplinen – sehr erfolgreichen Olympischen Spielen sprechen“, sagt der Präsident des Landessportbunds NRW im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“. „Dieses Ergebnis trägt hoffentlich dazu bei, hierzulande eine noch positivere Einstellung zu einer Olympia-Bewerbung zu bewirken. Die erfreuliche Medaillenausbeute müsste außerdem den Bund zusätzlich beflügeln, bei der Leistungssportreform wie geplant zeitnah zu neuen Ufern aufzubrechen.“

Quelle: ots (Rheinische Post)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.