„Lindenstraße“ bekommt Gegenbesuch von „In aller Freundschaft“

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ende November sahen die Zuschauer in der Folge „Aus den Augen, aus dem Sinn?“ der ARD-Serie „In aller Freundschaft“ eine dramatische Geschichte mit der „Lindenstraße“-Protagonistin Dr. Iris Brooks (Sarah Masuch) und ihrer Tochter Lara (Greta Goodworth), die ein Unfall in die Sachsenklinik in Leipzig brachte. Nun verschlägt es die charmante wie gewiefte Verwaltungsdirektorin der Klinik, Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt), nach München in die „Lindenstraße“. Denn dort sitzt mit Dr. Dressler (Ludwig Haas) ein wichtiges Jurymitglied der Dr.-Connellystiftung, die über hohe Summen für Baumaßnahmen in Kliniken entscheidet. Und Sarah Marquardt hätte nur allzu gern Dr. Dresslers Stimme für sich und ihre Einrichtung …

Diese Spielszenen werden in zwei „Lindenstraßen“-Folgen im Ersten zu sehen sein: am Sonntag, 15.4.2018, in der Folge „Klaus und Neyla“ (1670) und am Sonntag, 22.4. 2018, in der Folge „Das Enkelkind“ (1671).

Wir möchten Ihnen die Gelegenheit zu einem Pressefototermin am Set geben, am

Dienstag, 6. März 2018, 15 Uhr WDR Studiogelände Bocklemünd, „Lindenstraße“, Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion Freimersdorfer Weg 6 50829 Köln (Bocklemünd)

Sie haben die Gelegenheit für Fotos und Kurzinterviews mit den Schauspielern Ludwig Haas (Dr. Dressler), Georg Uecker (Carsten Flöter), Amorn Surangkanjanajai (Gung Pham Kien) und Alexa Maria Surholt (Sarah Marquardt) sowie Producerin Andrea Ziem und WDR-Redakteur Götz Schmedes.

Wenn Sie diesen Termin wahrnehmen möchten, melden Sie sich bitte an unter: barbara.feiereis@wdr.de

Quelle: ots (WDR Presse und Information)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.