Dossenheim: 22-jähriger Autofahrer völlig übermüdet auf Autobahn A5 unterwegs

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Dossenheim/BAB 5 (ots) – Ein 22-jähriger Autofahrer war am frühen Freitagmorgen völlig übermüdet auf der A 5 bei Heidelberg unterwegs. Der junge Mann fiel einer Streife der Autobahnpolizei kurz vor vier Uhr auf, als er mit seinem Opel auf der A 5 in Richtung Frankfurt unterwegs war. Er fuhr dabei so extreme Schlangenlinien, dass er über beide Fahrstreifen, sowie den Standstreifen hinweg die linken und anschließend wieder die rechten Leitplanken berührte. Zum Anhalten mussten die Beamten den Opel überholen, was aufgrund der unberechenbaren Fahrweise des 22-Jährigen erst im dritten Anlauf gefahrlos gelang. An der Anschlussstelle Ladenburg konnte der Opel schließlich gestoppt werden. Die Beamten bemerkten sofort, dass der Opel-Fahrer kaum ansprechbar und völlig übermüdet war. Bei der Kontrolle sackte dessen Kopf wiederholt gegen das Lenkrad und er schlief immer wieder ein. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurde er zudem zusehends aggressiver und beleidigte die Polizeibeamten. Er zeigte sich völlig uneinsichtig.

Bei der Inaugenscheinnahme des Opel wurden frische Unfallspuren festgestellt. Diese könnten nach ersten Erkenntnissen von Zusammenstößen mit den Leitplanken herrühren. Eine konkrete Anstoßstelle konnte bislang nicht festgestellt werden. Das Auto wurde durch den Vater des 22-Jährigen an der Unfallstelle abgeholt. Gegen den 22-Jährigen wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Verdacht der Unfallflucht sowie Beleidigung ermittelt. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Quelle: ots (Polizeipräsidium Mannheim)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.