Thüringen: Nach Wintereinbruch 26 Verkehrsunfälle

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Thüringen – Seit Dienstagnachmittag begann es im östlichen Bereich Thüringens wieder stark zu schneien, wovon auch Bereiche der A 4 und der A 9 betroffen waren. In diesen Gebieten der Autobahnen kam es von Dienstag 15:00 Uhr bis Mittwochfrüh zu insgesamt 26 Verkehrsunfällen. Größenteils waren hier „nur“ Blechschäden zu verzeichnen. Auf der A 9 bei Triptis wurde ein 34jähriger Mann aus Chemnitz bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Er war mit seinem Kleintransporter Mercedes auf der schneebedeckten Autobahn nach einem Überholvorgang ins Schleudern geraten und nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Hier fuhr er den angrenzenden Böschungshang hinauf und überschlug sich. Auf den Rädern quer zur Fahrbahn blieb das Fahrzeug anschließend stehen. Der Mercedes-Fahrer wurde in das Klinikum nach Gera gebracht. Es war ein Schaden von ca. 10.200,- Euro zu verzeichnen.

Quelle: ots (Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.