Stadthagen: Verwirrter Mann mit Waffe vor der Polizeidienststelle

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Stadthagen (ots) – Hecktische Betriebsamkeit am Sonntagmorgen in der Stadthäger Polizeidienststelle: Gegen 07.13 Uhr ist es direkt vor dem Polizeidienstgebäude an der Vornhäger Straße zu einem offensichtlichen Streit zwischen einem jungen Mann und einem älteren Ehepaar gekommen. Die in der Wache aufhältigen Beamten sind durch den Lärm auf der Straße aufmerksam geworden und konnten das Geschehen beobachten. Einem Beamten ist dabei aufgefallen, dass der junge Mann, es handelt sich um einen 30 jährigen Stadthäger, hinten im Hosenbund eine Handfeuerwaffe eingesteckt hat. Dieser Umstand hat die Beamten veranlaßt , unverzüglich in das Geschehen einzugreifen. Der Mann wurde unter Berücksichtung aller Sicherheitsaspekte von einem Beamten angesprochen und konnte dazu bewegt werden, sich mit ausgestrecketen Armen auf den Boden zu legen. In dieser Position konnte der Beamten die Waffe des Mannes an sich bringen. Der Mann ließ sich anschließend widerstandslos festnehmen und konnte so der Wache zugeführt werden.

Wie sich in anschließenden Gesprächen herausstellte, handelte es sich bei dem älteren Ehepaar um die Eltern des Mannes. Er selbst hat in den Gesprächen angegeben, dass er beabsichtigt hatte, etwas ungesetzliches zu tun, damit ihn die Polizei einsperrt. Im weiteren Verlauf der Gespräche äußerte er sogar sein Bestreben, etwas zu tun, was die Polizei veranlaßt, ihn zu erschiessen. Aufgrund des sonderlichen Bestrebens des Mannes, wurde von der Polizei ein Arzt und ein speziell geschulter Beamter des Landkreises hinzugezogen. Durch diese wurde eine zwangsweise Einweisung in eine Psychiatrische Klinik veranlaßt. Bei der Sichergestellten Handfeuerwafe handeltes es glücklicherweise um eine Schreckschußpistole. Diesbezüglich wurde von der Polizei ein Verfahren wegen Verstosses gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Quelle: ots (Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.