Essen: 53-Jähriger mit 2,2 Promille geht mit Gürtel auf Polizei los

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Essen (ots) – Gestern Abend (11. März) eskalierte die Überprüfung eines 53-jährigen Obdachlosen im Essener Hauptbahnhof. Nachdem der Mann die Bundespolizisten durchgehend beleidigte, ging er später mit einem Gürtel auf die Einsatzkräfte los. Dabei wurde ein Bundespolizist verletzt.

Gegen 22:00 Uhr wurde der Mann durch Bundespolizisten überprüft. Hierbei beleidigte der 53-Jährige die Einsatzkräfte durchgehend lautstark.

In der Bundespolizeiwache griff der Obdachlose die Beamten mit Schlägen und anschließend mit seinem Gürtel an, woraufhin er überwältig wurde.

Auf Grund seines anhaltend aggressiven Verhaltens und der Alkoholisierung von 2,2 Promille wurde er später in das Essener Polizeigewahrsam eingeliefert.

Gegen den 53-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung, gefährlicher Köperverletzung und Widerstands eingeleitet. Ein Bundespolizist wurde am Knie und an der Hand verletzt.

Quelle: ots (Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.