13.03.2018

„Ab in die 70er!“: WDR 4-Schwerpunkt und Radiokonzert mit der Glam Rock Band „The Sweet“

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

WDR 4 dreht die Zeit zurück: Vom 16. bis zum 19. März 2018 spielt die WDR-Welle 70 Stunden lang ausschließlich die Lieblingshits aus der Dekade der langen Gitarrensoli und wirft einen Blick auf Mode, Filme, Lebensstil und bedeutende Ereignisse aus diesen zehn Jahren. Auch Online bildet WDR 4 das Themenwochenende umfassend ab: mit Multimedia-Reportagen, Bildergalerien und Videomaterial aus dieser Zeit.

Am ersten Abend des 70er-Revivals begrüßt Moderator Peter Großmann zwei Radiolegenden im Studio: Roger Handt und Adolf „Buddha“ Krämer. Handt war bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2013 40 Jahre beim Radio, davon 37 beim WDR. Seine markante Stimme verbinden viele Menschen mit Sendungen wie „Freie Fahrt ins Wochenende“ oder „Yesterday“. Als prominenter Gast ist auch Marijke Amado bei „WDR 4 – Ab in die 70er!“ dabei, die sich am Samstagvormittag gemeinsam mit Martina Emmerich aus dem Studio meldet.

Radiokonzert mit „The Sweet“

Ein weiteres Highlight ist das Radiokonzert mit „The Sweet“, das am Samstag, den 17. März 2018 im Kleinen Sendesaal des WDR Funkhauses in Köln stattfindet. WDR 4 überträgt das Konzert am Samstag ab 21.04 Uhr live im Radio. Mit ihrem Sound sorgten „The Sweet“ in den 70er Jahren für ein völlig neues Musikerlebnis. 55 Millionen verkaufte Alben weltweit und 21 Platzierungen allein in der deutschen Bestenliste, davon acht Nr. 1 Hits, sind eine Bilanz, die in den 70ern einmalig war. Ihre Hits wie „Co-Co“, „Little Willy“, „Block-Buster“, „Ballroom Blitz“ und vor allem „Fox On The Run“ sind zu Evergreens geworden und gehören zum WDR 4-Musikprogramm, nicht nur am 70er Wochenende. Karten für das Konzert gibt es nicht zu kaufen, sondern nur bei WDR 4 zu gewinnen. Weitere Sondersendungen bei „WDR 4 – Ab in die 70er!“ sind „Die Nacht der langen Rillen“ mit Günter vom Dorp in der Nacht von Freitag auf Samstag, der „Schweinwerfer Spezial“ mit Stefan Reusch am Samstag, „Die lange Feten-Nacht“ in der Nacht auf Sonntag, „Das große Hörerwunsch-Finale“ mit Reinhard Kröhnert und Katia Franke am Sonntagabend sowie in der Nacht auf Montag sechs Stunden „Meilensteine und Legenden“ u.a. mit Deep Purple, Bee Gees und T. Rex, moderiert von Tom Petersen.

WDR 4 „Ab in die 70er! im Überblick:

Freitag, 16. März 2018 – Montag, 13. März 2018

Freitag, 16. März 2018 06.00 – 08.00 Uhr Mein Morgen mit Stefan Verhasselt und Cathrin Brackmann 08.00 – 10.00 Uhr Ab in die 70er! mit Stefan Verhasselt und Cathrin Brackmann 10.00 – 14.00 Uhr Ab in die 70er! mit Martina Emmerich und ihrem Gast Marijke Amado 14.00 – 18.00 Uhr Ab in die 70er! mit Ernst-Marcus Thomas 18.00 – 24.00 Uhr Ab in die 70er! mit Peter Großmann und seinen Gästen Roger Handt und Adolf „Buddha“ Krämer

Samstag, 17. März 2018 00.00 – 06.00 Uhr Ab in die 70er! Die Nacht der langen Rillen mit Günter vom Dorp 06.00 – 08.00 Uhr Ab in die 70er! mit Cathrin Brackmann 08.00 – 09.00 Uhr Mittendrin mit Michael Westerhoff 09.00 – 14.00 Uhr Ab in die 70er! mit Martina Emmerich 14.00 – 18.00 Uhr Ab in die 70er! mit Ernst-Marcus Thomas 18.00 – 20.00 Uhr Ab in die 70er! Scheinwerfer Spezial mit Stefan Reusch 20.00 – 24.00 Uhr Ab in die 70er! mit Günter vom Dorp 21.04 – 22.30 Uhr Radiokonzert mit „The Sweet“ Live-Übertragung aus dem Kleinen Sendesaal des Kölner Funkhauses Sonntag, 18. März 2018 00.00 – 06.00 Uhr Ab in die 70er! Die lange Feten-Nacht! mit Silke Liniewski und Andreas Ryll 06.00 – 10.00 Uhr Ab in die 70er! mit Jürgen Renfordt 10.00 – 14.00 Uhr Ab in die 70er! mit Cathrin Brackmann 14.00 – 18.00 Uhr Ab in die 70er! mit Steffi Schmitz 18.00 – 24.00 Uhr Ab in die 70er! Das große Hörerwunsch-Finale mit Reinhard Kröhnert und Katia Franke

Montag, 19. März 2018 24.00 – 06.00 Uhr Ab in die 70er! Meilensteine und Legenden mit Tom Petersen

Weitere Informationen unter wdr4.de

Quelle: ots (WDR Presse und Information)
Bild-Quelle: bing.de (WDR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.