EU-Parlamentarier McAllister lehnt WM-Boykott ab

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister (CDU)) warnt vor einem WM-Boykott gegen Russland im Zusammenhang mit der Giftattacke in Großbritannien. „Die WM sollte mit deutscher Beteiligung stattfinden“, sagte er der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). Russland, so der frühere Ministerpräsident von Niedersachsen, trage sehr wahrscheinlich die Verantwortung für diesen Angriff. Er empfahl den ab Donnerstag in Brüssel tagenden Staats- und Regierungschefs der EU: „Wir sollten einerseits besonnen handeln, aber ebenso eine solidarische und entschlossene Antwort geben. Zugleich gilt es, alle Kanäle zu nutzen, damit die russische Regierung diesen Fall aktiv und konstruktiv aufklärt. Bislang hat sie dazu nichts beigetragen.“

Quelle: ots (Rheinische Post)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.