30.05.2018

Lesen und lesen lassen: WDR-Radio mit Highlights der Lit.Cologne und weiteren Bücher-Sendungen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die 18. LitCologne ist zu Ende, doch das große Lesen geht weiter. Beim „WDR5 Literatursommer“ gibt es ein Wiederhören mit herausragenden Veranstaltungen des internationalen Literaturfestivals. Zwischen dem 5. Juli und dem 2. September sendet WDR 5 donnerstags (20.05 bis 21.00 Uhr) Lesungen und Interviews u.a. mit Klaus Maria Brandauer (5.7.), Joschka Fischer (12.7.) Roberto Saviano (12.8.) und Richard David Precht (19.8.).

Der KinderRadioKanal KiRaKa hat mehr als 20 Veranstaltungen der lit.kid.Cologne mitgeschnitten. Von Karfreitag an sind an den Feiertagen bis Fronleichnam Ende Mai nachmittags Lesungen aus Kinder-Klassikern oder neuen Kinderbüchern zu hören. Außerdem stellt das Radio die Autorinnen und Autoren der Kinderbücher in ausführlichen Portraits vor.

Beim jungen europäischen Kulturradio COSMO gibt es Ostermontag (2.4.) ab 20.00 Uhr gleich vier Lesungen der Lit.Cologne: Bei der Premiere von „COSMO liest“ präsentiert Sasha Marianna Salzmann gemeinsam mit COSMO-Buchexperte Ulrich Noller ihren Debütroman „Außer sich“. Bis Mitternacht folgen „Der Boxer“, das neue Werk von Polens herausragendem Gegenwartsautor Szczepan Twardoch, „Das Leben des Vernon Subutex 2“ von Virginie Despentes und Antonin Varennes abenteuerliche Suche nach dem Äquator.

Auch über die Lit.Cologne hinaus bietet das WDR-Radio an den Ostertagen Lesestoff: Karfreitag (30.3.) ist bei WDR 2 großer Lesetag. Um Leselust geht es in Interviews mit Bestsellerautor Sebastian Fitzek („Flugangst 7A“), Ingo Siegener („Der kleine Drache Kokosnuss“), Bernhardt Schlink („Olga“) und Margit Auer („Schule der magischen Tiere“). Christine Westermann fragt, wann beim Lesen das Genießen anfängt – und Denis Scheck klärt, worauf es bei Aufzucht und Pflege eines Lieblingsbücherregals ankommt. Bei Mike Litt geht es um den Westen und seine Autoren, aber auch um die Frage, wie Kinder Lust aufs Lesen bekommen. Die Hörerinnen und Hörer erfahren auch, woran es liegt, dass sie manche Bücher nicht mehr aus der Hand legen können, was Lesen in ihrem Gehirn auslöst und bekommen persönliche Buchempfehlungen. Und die WDR 2-Moderatorinnen und -Moderatoren gewähren einen Blick auf ihre Nachttische und erzählen von ihren aktuellen Lieblingsbüchern.

WDR 3 ist am Ostermontag (2.4.) – wie stets an Feiertagen – zu Gast bei Schriftstellerinnen und Schriftstellern. Diesmal spielt die „WDR 3 Homestory“ (12.04 – 13.00 Uhr) bei Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur Joachim Meyerhoff. WDR-Reporterin Jenni Zylka versucht, der großen Sympathie des Schauspielers für die Verrückten und den alltäglichen Wahnsinn auf die Spur zu kommen – und schaut sich dabei eingehend in dessen Dachwohnung um.

Der „WDR 5 Literaturmarathon“ hat sich zur Kult-Veranstaltung der LitCologne entwickelt. 3000 Besucher haben sich – teils rund um die Uhr – im Kölner Funkhaus von Prominenten aus 100 Büchern über den Neubeginn vorlesen lassen. Das Motto des „WDR 5 Literaturmarathons“ im kommenden Jahr heißt „100 Bücher fürs Leben“. Schon jetzt können Hörerinnen und Hörer ihre Wunschbücher, die sie ein Leben lang begleiten via Mail (100buecher@wdr.de) vorschlagen. Einsendeschluss ist der 31.Oktober 2018.

Täglich Bücher im Programm Unabhängig von Lit.Cologne und Buchmessen hat das WDR-Radio regelmäßig Buchtipps und Literaturempfehlungen im Programm. Eine Übersicht finden Sie hier: https://presse.wdr.de/plounge/wdr/programm/2018/03/_pdf/Buchsendungen _WDR.pdf

Qulle: ots (WDR Westdeutscher Rundfunk)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.