03.04.2018

WDR 5 Stadtgespräch in Siegburg: Würde im Alter – Würde für die Pflegenden – Wie kann das überhaupt gehen?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Immer mehr Menschen werden immer älter – und brauchen Pflege. Aber es gibt zu wenige Plätze in Pflegeheimen und zu wenige Pflegerinnen und Pfleger, die zu den Senioren nach Hause kommen können. Der Verdienst ist gering, die Arbeitsbelastung hoch und Anerkennung gibt es kaum. Leidtragende sind nicht allein die Pflegekräfte. Leidtragende sind vor allem auch die Alten. Missstände und Mängel sind die Folge im Pflegealltag.

Der Koalitionsvertrag sieht bundesweit 8.000 neue Stellen in der Pflege vor – reicht das? Wie können Lösungen aussehen? Was muss sich ändern, damit Menschen würdige altern können?

Darüber diskutieren mit den Zuschauerinnen und Zuschauern in Siegburg live auf WDR 5: – Andreas Westerfellhaus – Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung – Dr. Guido Heuel – Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen – Adelheid von Stösser – Pflegeethik Initiative Deutschland e.V. – Nicole Düppenbecker – Gründerin von Senioren WGs

Moderation: Thomas Koch und Angelika Becker Redaktion: Angelika Becker / Birgit Becker Termin: Donnerstag, 5. April 2018, 20.05 – 21.00 Uhr Ort: Stadtmuseum Siegburg, Markt 46, 53721 Siegburg

Quelle: ots (WDR Presse und Information)
Bild-Quelle: bing.de

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.