Gladbach-Trainer Hecking über Verletzungsprobleme: „Andere wären vielleicht Richtung Abstiegszone abgeschmiert“

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Für Trainer Dieter Hecking sind die Verletzungsprobleme seiner Mannschaft der Hauptgrund, warum Borussia Mönchengladbach wahrscheinlich zum zweiten Mal in Folge den Europapokal verpasst. „Wenn wir mit voller Kaderstärke durch die Saison gegangen wären und jetzt 40 Punkte hätten, würde ich sagen: Wir haben etwas nicht so gut gemacht. So aber ist der Tabellenplatz für mich das realistische Spiegelbild der Saison. Andere Teams wären vielleicht Richtung Abstiegszone abgeschmiert“, sagte er im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

Borussia geht am Samstag (Anpfiff 18.30 Uhr) als Achter ins Topspiel beim FC Bayern, mit drei Punkten Rückstand auf Platz sieben. Beim glücklichen 2:1-Sieg gegen Hertha BSC gab es im Gladbacher Stadion erstmals „Hecking raus“-Rufe. „Das ist schon schwere Kost“, gab der Trainer zu. „Am liebsten will man diejenigen persönlich fragen, ob sie nicht sehen, was los ist. Ich denke mir ja nichts aus. Jeder, der sich mit Borussia beschäftigt, sieht, dass es eine schwierige Saison ist.“

Einzelne Spieler auch mal öffentlich zu kritisieren, hält Hecking heutzutage nicht mehr für möglich. „Für uns Trainer empfinde ich diese Situation als unsäglich. Es macht ja auch kaum noch jemand. Du hast direkt den Berater am Telefon, das Thema geht hin und her, vor allem in der Berichterstattung. Warum sollte ich den Medien eine Steilvorlage liefern?“, sagte der 53-Jährige.

Quelle: ots (Rheinische Post)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.