Ahlhorn: Verkehrsunfälle in der Baustelle der A1 im Bereich der Gem. Stuhr

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Delmenhorst (ots) – Auch am Freitag, 20. April 2018, gab es auf der Autobahn 1 im Bereich der eingerichteten Großbaustelle wieder mehrere Unfälle, die zu großen Verkehrsbehinderungen geführt haben. Gegen 12:00 Uhr befuhr ein 45-jähriger Mann aus Schweden den Bereich der Großbaustelle in Richtung Hamburg. In Höhe des Betriebskilometers 118,0, Gemeinde Stuhr, wechselte er mit seinem Pkw auf den Überholfahrstreifen und übersah dabei den Pkw eines folgenden 64-Jährigen aus Lingen.

Dieser musste stark bremsen, um ein Auffahren auf das Auto des Schweden zu vermeiden. Der folgende Fahrer eines Pkws, ein 61-Jähriger aus dem Emsland, konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf das Heck des vorausfahrenden Pkws auf. In der Folge kam es zu einer Kettenreaktion, in die letztendlich sechs Fahrzeuge verwickelt waren. Drei Personen wurden leicht verletzt und kamen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Der entstandene Schaden wurde auf 30.000 Euro geschätzt.

Da die beteiligten Fahrzeuge zum Teil nicht mehr fahrbereit waren und die Fahrbahn in ganzer Breite blockierten, entstand ein Stau mit einer Länge von bis zu 11 Kilometern. Erst gegen 14:30 Uhr konnte der Verkehr wieder freigegeben werden. Um 17:30 Uhr ereignete sich an gleicher Stelle, also ebenfalls in Höhe des Kilometers 118,0 in Fahrtrichtung Bremen, ein weiterer Auffahrunfall, in den fünf Fahrzeuge verwickelt waren.

Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Um diese verletzten Personen gefahrfrei in die gerufenen Rettungswagen zu bekommen, die im gesperrten Baustellenbereich warteten, musste der Verkehr kurzfristig voll gesperrt werden. Anschließend konnte der Verkehr in Richtung Osnabrück ohne Einschränkungen fließen, in der Richtungsfahrbahn Hamburg war der linke Fahrstreifen durch die beschädigten Fahrzeuge bis 19 Uhr blockiert. Die Schäden an den Fahrzeugen beteiligten Fahrzeugen wurden auf ca. 16.000 Euro geschätzt.

Quelle: ots (Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.