Rhein-Erft-Kreis: Autofahrer verursacht Unfall mit Schulbus

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Rhein-Erft-Kreis (ots) – Ein 42-jähriger Mann hat am Freitag (11. Mai) gegen 07:50 Uhr einen Schulbus zwischen Bliesheim und Liblar überholt. Der Busfahrer musste beim Wiedereinscheren des Autofahrers derart bremsen, dass in dem Bus zwei Kinder stürzten und sich verletzten.

Der Unfall ereignete sich auf der Merowingerstraße, unmittelbar vor dem Ortseingang Liblar. Der aus dem Kreis Euskirchen stammende Autofahrer überholte den mit etwa 120 Schulkindern voll besetzten Gelenkbus. Als er wieder einscherte, verringerte der 42-Jährige so stark seine Geschwindigkeit, dass der 27-jährige Busfahrer eine Vollbremsung vornahm. Der Autofahrer fuhr nach dem Vorfall weiter.

Mehrere Kinder stürzten bei dem Bremsmanöver im Bus, zwei Mädchen (10/11) verletzten sich dabei. Der Bus fuhr bis zur Schule in Liblar (Bahnhofstraße) und wartete dort auf die Rettungskräfte. Rettungswagen brachten die beiden Mädchen in ein Krankenhaus und verständigten die Eltern. Sie verließen inzwischen das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung.

Die Beamten ermittelten den Fahrer, suchten ihn an seiner Arbeitsstelle in Erftstadt auf und beschlagnahmten seinen Führerschein. Zudem untersagten sie ihm das weitere Führen von Kraftfahrzeugen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (wp)

Quelle: ots (Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.